Syrok Tworoschnij: russischer Quarksnack

Während die meisten Produkte in russischen Supermärkten recht vertraut sind und in gleicher oder ähnlicher Form auch in heimischen Regalen stehen, gibt es doch das eine oder andere, was in Deutschland überhaupt nicht bekannt ist. Ich stelle hier ab und an solche Lebensmittel vor.

Den Anfang macht Syrok Tworoschnij, eine Süßigkeit aus Quark, auf die mich Michail aufmerksam gemacht hat. Man findet sie im Kühlregal, meist neben Milchschnitte und Ähnlichem. Der mit Schokolade überzogene, gezuckerte Quark wurde wohl in den 1930er-Jahren in der Sowjetunion erstmal produziert und ist mit verschiedenen Füllungen zu haben. Hier links mit gezuckerter Kondensmilch, rechts mit Karamell. Kakao und Vanille sind bei der Marke Switlogorje ebenfalls im Angebot.

Der Geschmack ist säuerlich und erinnert an Käsekuchen. Mir ist auf dem deutschen Markt wirklich nichts in dieser Form bekannt. Bezeichnend ist zudem, dass es nicht einmal einen deutschen Wikipedia-Eintrag dazu gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.